Ad hoc-Service: MWB Wertpapierhandelshaus <DE0006656101> MWB AG mit Rekordhalbjahr / Wertpapierhandelshaus legt Zahlen für das erste Halbjahr 1999 vor

Gräfelfing/München (Ad hoc-Service) - Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Die MWB Wertpapierhandelshaus AG, deren Aktien seit dem 21. April 1999 im Amtlichen Handel der Börsen München, Berlin und Frankfurt notieren, bleibt weiter auf Rekordkurs. "Die Geschäftsentwicklung des ersten Halbjahres 1999 hat sowohl unsere Planungen als auch das bisherige Rekordergebnis im ersten Halbjahr 1998 deutlich übertroffen", so Thomas Posovatz, Vorstandssprecher der MWB AG.

Die Umsatzerlöse der Gesellschaft stiegen dabei im Vergleich zum ersten Halbjahr 1998 von 22,2 Mio. DM auf 27,4 Mio. DM. Dies entspricht einer Steigerung von 23,4%. Beim Halbjahresüberschuß liegt das Unternehmen mit 10,0 Mio. DM ebenfalls deutlich über den im Vorjahreszeitraum erwirtschafteten 8,1 Mio. DM, eine Steigerung um 23,5%.

"In diesen Zahlen sind die gesamten Emissionskosten berücksichtigt, so daß die Qualität des Halbjahresergebnisses 1999 besonders deutlich wird", unterstreicht Thomas Posovatz. "Wir sind deshalb optimistisch, daß wir für das gesamte Jahr 1999 ebenfalls ein deutlich besseres, als das bislang sehr konservativ geplante Ergebnis, erzielen werden, obwohl der Ergebnisbeitrag der seit Mai diesen Jahres operativ tätigen Wertpapierhandelsbank noch nicht mitgerechnet ist. Das Geschäft der Tochter läuft gut an. Wir haben für das zweite Halbjahr zwei Emissionen in der Pipeline", so der Unternehmenssprecher weiter.

Das Halbjahresergebnis soll ausführlich auf einer Pressekonferenz Ende Juli in München dargestellt werden.

Für Rückfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

MWB Wertpapierhandelshaus AG
ACHTUNG neue Internet-Adresse:
Tel.: 089-85852500
Fax: 089-85852505
E- Mail:info@mwb.de
www.mwb.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/06