Entscheidung über Schotterabbau- und Deponieprojekt bei Nationalpark Donauauen: Einladung zur Pressekonferenz am 14. Juli 1999

Wien (OTS) - Im November 1998 gingen der World Wildelife Funds for Nature sowie die Gesellschaft für Ökologie und Abfallwirtschaft wegen eines neuen, umstrittenen Schotterabbau- und Deponieprojektes bei Haslau - am Rande des Nationalparks Donauauen - an die Öffentlichkeit. Um den Wildwuchs an Schottergruben beziehungsweise Deponien im Nationalparkvorfeld zu stoppen, wurde eine Klage beim Verwaltungsgerichtshof eingebracht. Aus Anlaß des für morgen erwarteten Urteils, laden WWF und Gesellschaft für Ökologie und Abfallwirtschaft für Mittwoch, den 14. Juli 1999, um 9:30 Uhr, zu einer Pressekonferenz im Gasthof Haslauerhof, 2402 Haslau, Hauptstraße 17, ein.

Als Gesprächspartner werden Ihnen Rechtsanwalt Dr. Richard Köhler, DI Ulrich Eichelmann, WWF Österreich, und Roman Rusy, Gesellschaft für Ökologie und Abfallwirtschaft, zur Verfügung stehen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Gesellschaft für Ökologie und Abfallwirtschaft,
Tel.: 02625/37 633.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS