Verkehrsmaßnahmen

Belagsarbeiten in Inzersdorf

Wien, (OTS) Im 23. Bezirk, Inzersdorf, beginnen am Dienstag, dem 13. Juli, im Bereich Sterngasse - Pfarrgasse wegen des schlechten Fahrbahnzustandes Belagsarbeiten, die voraussichtlich
ein Monat dauern werden. Die begleitenden Verkehrsmaßnahmen:

o Halbseitige Sperre der nach Osten führenden Richtungsfahrbahn
der

Sterngasse sowie der Pfarrgasse ab der Sterngasse in Richtung Norden

bis Kolbegasse inklusive des Plateaus.
o Ständiges Freihalten einer 3,5 Meter breiten Restfahrbahn.
o Umleitung des Verkehrs in Richtung Osten über die Strecke

Beyfußgasse (Einbahnumdrehung) - Schwemmingergasse zur Kolbegasse.
o Umleitung in Richtung Pfarrgasse (unterer Teil) über die

Seligmanngasse (teilweise Einbahnumdrehung) und die
Vöschergasse.

Am kommenden Mittwoch beginnende Baumaßnahmen

Am Mittwoch, dem 14. Juli, beginnen Bau- und Reparaturmaßnahmen in folgenden Bereichen:

o 13., Wiener Westausfahrt (Bundesstraße B 1), Nikolaibrücke über

den Wienfluß. Nach Unfällen müssen zur raschen Wiederherstellung der Verkehrssicherheit Leitschienen repariert werden. Die
Arbeiten

werden am Mittwoch in der Zeit von 9 Uhr früh bis 15 Uhr vorgenommen

und machen im jeweiligen Arbeitsbereich die Sperre einer
Fahrspur

erforderlich.
o 1., Volksgartenstraße von Höhe Nummer 5 bis Museumsstraße. Im

Rahmen der Maßnahmen zum Umbau der U-Bahn-Linie "U 2" muß auch die

Fernwärme Wien eine Versorgungsleitung umlegen. Zwei Spuren in der

Volksgartenstraße bleiben stets benützbar. Baudauer voraussichtlich

ein Monat.
o 8., Josefstädter Straße in Höhe Nummer 30. Die Wasserwerke erneuern

eine Anschlußleitung. In drei aufeinanderfolgenden Nächten, beginnend

mit der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, jeweils von 0.30 bis
5 Uhr

früh wird die Josefstädter Straße zwischen Piaristengasse und Strozzigasse für die Durchfahrt gesperrt.
o 12., Grünbergstraße (Bundesstraße B 224) von Höhe Nummer 19

(Aufweitung auf drei Spuren bergauf) bis Gaßmannstraße/Fasangarten.

Der schlechte Fahrbahnzustand und die Spurrinnenbildung machen eine

Belagserneuerung erforderlich. Die am Mittwoch beginnenden Arbeiten

werden eine Woche dauern. In Anbetracht der Verkehrsbedeutung
wird

"rund um die Uhr", also auch bei Nacht und am Wochenende gearbeitet,

was mit erheblichen Mehrkosten verbunden ist. Die Arbeitsdurchführung

erfolgt in mehreren Phasen, zwei Spuren bergauf (Altmannsdorfer Straße) und eine Spur bergab (Wiental) werden stets
freigehalten.
(Schluß) pz/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK