Freie Donauschifffahrt

Resolution zur Wiederherstellung der freien Donauschifffahrt

Wien (OTS) - Der Österreichische Wasserstraßen- und Schifffahrtsverein, dem alle wichtigen Institutionen und Betriebe der Schifffahrt angehören, hat in seiner Vorstandssitzung vom 8. Juli 1999 folgenden Beschluß gefaßt:

Die militärischen Ereignisse auf dem Territorium Jugoslawiens haben zu einer schweren Beeinträchtigung des völkerrechtlich anerkannten Donauregimes geführt, welches von Kehlheim bis Sulina die freie und ungehinderte Schifffahrt für Schiffe aller Nationen sichert. Durch die Unterbrechung des durchgehenden Schiffsverkehrs vom und zum Schwarzen Meer auf dem Gebiet der Bundesrepublik Jugoslawien entstehen den Donauanrainerstaaten große wirtschaftliche Schäden.

Der Österreichische Wasserstraßen- und Schifffahrtsverein richtet einen dringenden Appell an die Regierungen der Donaustaaten und an die internationale Staatengemeinschaft, alle notwendigen Maßnahmen zu treffen, damit der durchgehende Schiffsverkehr auf der Donau so rasch wie möglich wieder aufgenommen werden kann. Die hiezu notwendigen politischen, technischen und finanziellen Vorbereitungen sollten unverzüglich in Angriff genommen werden. Die Beschlüsse der hiezu zuständigen Donaukommission in Budapest zur Einsetzung einer internationalen Expertengruppe, die sich am 24. Juni 1999 unter österreichischem Vorsitz konstituiert hat, ist ein geeignetes Instrument, diese Vorbereitungen effizient zu gestalten. Es wird die Hoffnung ausgesprochen, daß diese Expertengruppe bei ihrer Aufgabe in Jugoslawien unterstützt wird.

Alle österreichischen Stellen, die an der Wiederherstellung der freien Schifffahrt interessiert sind und einen Beitrag dazu leisten können, werden eingeladen, die Aufgabe der Donaukommission zu unterstützen.

Österreich, das gegenwärtig auch den Präsidenten der Donaukommission stellt, sollte im Hinblick auf seine geopolitische Lage eine zentrale koordinierte Aufgabe übernehmen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wasserstraßen- und
Schifffahrtsverein, Tel. 01/53466/1285.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN/OTS