HOMO AUSTRIACUS IM WANDEL Donau-Universität Krems: enger Praxisbezug am MBA Krems

Krems (OTS) - Hochkarätige Manager stellen sich den MBA Krems TeilnehmerInnen als Diskussionspartner zur Verfügung und berichten über die neuesten Trends aus den Unternehmen.

Unser letztes Open House in diesem Sommer ist am 15. Juli 1999, 18.30 Uhr.

Dr. Werner Beutelmeyer, Institutsvorstand und Geschäftsführer der market-MarktforschungsgesmbH, Institut für Markt-, Meinungs- und Mediaforschung spricht zum Thema "Homo Austriacus im Wandel". Der Vortrag untermauert das Arbeitsfeld "Strategische Unternehmensführung und Entrepreneurship" von Seiten der Praxis.

Dieses starke Einbeziehen der Praxis ist ein Teil der Krems-Methode. Die FIBAA (Foundation for International Business Accreditation) bezeichnete diese im Akkreditierungsbericht als trendsetzend. Die Vermittlung von Theorie, die Umsetzung des Erlernten (und Projektarbeiten) im eigenen Unternehmen, das Lernen und Trainieren anhand aktueller Business Cases gewährleisten die ganzheitliche und umfassende Bildung des Menschen.

Das letzte Mal hatten die Teilnehmer des Executive MBA Krems das Vergnügen mit Mag. Dr. Paul Jankowitsch, Generaldirektor der Shell Austria AG das Thema der "Wettbewerbspolitik in der Mineralölindustrie" in einer heißen Debatte zu diskutieren.

Allen Interessierten stehen diese Gespräche offen. Bitte um Anmeldung unter: 02732 893 2120 oder mba@donau-uni.ac.at.

Der 10. Executive MBA Krems Lehrgang startet am 30. September 1999. Bis Ende August läuft die Bewerbungsfrist.

Anfragen zum Lehrgang MBA Krems: Mag. Marika Ofner, DW 2122, Fax 4100

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr.Ulrike Cleven,
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
und Marketing,
Tel. +43/2732/893 DW 2258, Fax DW 4258,
e-mail: cleven@donau-uni.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS