Protest gegen Kommerzialisierung von Blue Danube Radio/FM 4

"Wettbewerbsverzerrende Konkurrenzierung der privaten Hörfunkveranstalter"

PWK - Der Allgemeine Fachverband des Verkehrs als gesetzliche Interessen-vertretung der privaten Rundfunkveranstalter protestiert gegen die bekanntgewordenen Pläne des ORF, das Programm von BDR/FM 4 in Richtung "alternative mainstream" zu verändern. Hinter diesem Begriff verberge sich nichts anderes als die Kommer-zialisierung der vierten Senderkette des gebührenfinanzierten öffent-lich-rechtlichen Hörfunks. ****

Diese Maßnahme führe zu einer Konkurrenzierung aller privaten Hörfunkveranstalter nach rund einem Jahr Aufbauphase in einem ohnehin schwierigen Markt, heißt es in der Stellungnahme. Besonders hart würden von einem derartigen Schritt des ORF jene Privatradios getroffen, die mit einem betont jugendlichen Programm eine naturgemäß kleine Zielgruppe ansprechen wollen.

Daß der ORF aus seiner durch Gebühren gesicherten Existenz heraus solche Pläne verfolgt, sei zwar aus dessen Unternehmensperspektive verständlich, daß aber die dominierenden politischen Parteien im Wege der von ihnen entsandten Kuratoren sich an der Gefährdung der österreichischen Privatradios beteiligten, sei für die Interessenvertretung völlig unverständlich.

Die derzeit rund 40 auf Sendung befindlichen Privatradioanstalten drängen sowohl im eigenen als auch im Namen von rund 500 Mitarbeitern darauf, alles zu unternehmen, damit dem ORF die Zustimmung zu den bekanntgewordenen Änderungen der Senderkette Blue Danube Radio/FM 4 versagt wird.

Es stehe dem ORF nicht zu, in eine sich gerade entwickelnde elektronische Medienlandschaft einzugreifen. Für das Festhalten an einem öffentlich-rechtlichen, durch Gebühren finan-zierten vierten Hörfunkprogramm bestehe weder ein rechtlicher Grund noch ein medienpolitisch begründetes Interesse.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Ausschuß "Privatradio"
Mag. Johann Schmid
Tel: 50105/DW 3170

Allgemeiner Fachverband des Verkehrs

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/SCHLUß