Lugner gratuliert der Regierung zu Kritik an tschechischer Atompolitik

Atomproblem ist nur Spitze des Eisbergs!

Wien (OTS) - "Es darf keine EU-Osterweiterung mit
Schrottreaktoren geben. Glückwunsch an den ersten mutigen Schritt der Regierung gegen die Osterweiterung!" so Lugner heute bei einem Wahlhelfertreffen in der Lugner City. "Aber auch keine Osterweiterung, die den österreichischen Steuerzahler Milliarden Schilling kosten und neue Arbeitslosigkeit schaffen wird! Das Beispiel der deutschen Wiedervereinigung zeigte uns deutlich, wieviele Leichen im Keller der Ostwirtschaften begraben liegen. Davon abgesehen muß Österreich auch noch den Wiederaufbau des Balkans mitinanzieren. Das ist wichtig - der Frieden muß gesichert werden. Aber Balkanhilfe UND Osterweiterung zugleich führt in den wirtschaftlichen Ruin. Darum: Vorerst keine EU-Osterweiterung!”

Österreich braucht einen Kurswechsel.

Darum am 3.Oktober Lugner!

Rückfragehineis: Pressetelefon Liste Lugner/ Dr. Kuhn 0664-336 96 36

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LDU/OTS