Die nächsten Premieren des Theaterfestes Niederösterreich:

Vier Klassiker in Reichenau, Melk, Baden und Stockerau

tn Weitere Premieren des NÖ Theaterfestes stehen in den nächsten Tagen bevor: Am kommenden Freitag, 9. Juli, starten die Festspiele Reichenau mit Johann Nestroys "Der böse Geist Lumpazivagabundus" ihre zweite Premiere in dieser Saison; die Aufführungen laufen bis 8. August. "Die heilige Johanna" von Bernard Shaw erlebt am Samstag, 10. Juli, im Rahmen des Melker Theatersommers ihre Premiere und wird bis 14. August vor dem Gartenpavillon des Stiftes Melk aufgeführt. Mit der Premiere von "Das Dreimäderlhaus", Musik von Franz Schubert, am 10. Juli startet der Badener Operettensommer seine zweite Aufführungsserie; sie läuft bis 12. September. Am Montag, 12. Juli, findet in Stockerau die erste Premiere im Rahmen der Stockerauer Festspiele statt: "Hamlet" von William Shakespeare. Gespielt wird bis 31. Juli.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK