ots Ad hoc-Service: VCL Film + Medien AG <DE0005098503> VCL Film + Medien AG mit neuen TOP-Filmen auf Wachstumskurs

o.O. (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die VCL Film + Medien AG erwarb von der Tele München-Gruppe ein Paket von 18 Top-Kino-Spielfilmen für die Vertriebsauswertung im Videogeschäft und sichert sich zudem auch weiterhin den Vertrieb des gesamten TMG-Kataloges im DVD- und Kaufkassettenbereich von ca. 800 Titeln.

Inhalt des Paketes sind sogenannte amerikanische Major-Produktionen, die in den USA von Buena Vista, New Line und Paramount vertrieben werden und in 1999 und 2000 durch den Concorde Filmverleih in die deutschen Kinos kommen und danach von der VCL im DVD- und Videobereich ausgewertet werden. Darunter sind u.a. folgende Spielfilme: "13th Warrior" mit Antonio Banderas, "Autumn in New York" mit Richard Gere, "Duets" mit Gwyneth Paltrow, "Gun Shy" mit Sandra Bullock, "Isn't she great" mit Bette Midler, "Man on the Moon" mit Jim Carrey, "Passion of Mind" mit Demi Moore, "The Million Dollar Hotel" mit Mel Gibson, "The Next Best Thing" mit Madonna, "Wonder Boys" mit Michael Douglas.

Gleichzeitig hat die Tele-München-Tochter Concorde Home Entertainment den in 1999 auslaufenden Vertrag über den Vertrieb sämtlicher ca. 800 Kaufkassettentitel und den DVD- Titeln durch die VCL aufgrund deren Vertriebsstärke erneuert. Damit wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Tele-München-Gruppe weiterhin gestärkt (TMG ist nach Kirch der größte deutsche TV-Lizenzhändler).

Ein weiteres Paket mit 10 Spielfilmen für DVD + Video erwarb die VCL-Mediengruppe von dem Hermes Filmstudio. Darin ist u. a. der Film "Bridge of Dragons" mit Dolph Lundgren enthalten.

Aus den hochkommerziellen DVD- und Videotiteln erwartet die VCL ein Umsatzpotential von mindestens DM 35 Mio. bis zum Ende des Jahres 2000. VCL verfügt nach den Lizenzkäufen über einen Titelbestand im Vertrieb von ca. 2000 Filmen. Mit diesem Filmstock kann das Unternehmen ihre seine Marktführerschaft weiter ausbauen und unterstreicht die anläßlich des Börsengangs (27. Mai 1999 / Emissionskurs 15 Euro / Schlußkurs 06.07.1999: 68 Euro) proklamierte Unternehmensstrategie. Die VCL Film + Medien AG ist der größte konzernunabhängige DVD- und Videoprogrammanbieter im deutschsprachigen Raum und ist zudem im Filmlizenzhandel aktiv.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/06