Landesnervenklinik Gugging setzt auf noch mehr Qualität:

Managementsystem soll Kosten und Leistungen optimieren

St.Pölten (NLK) - Die Landesnervenklinik Gugging will ihr psychiatrisches und neurologisches Angebot qualitativ noch mehr verbessern: Auf Initiative der NÖ Sanitätsrechts- und Krankenanstaltenabteilung wird in den nächsten Wochen ein umfassendes Qualitätsmanagement einführt, das darauf abzielt, Leistungen, Kosten und Organisationsabläufe zu optimieren. "Wir wollen noch mehr Qualität als bisher in der gesamten Klinik erreichen, das reicht vom obersten Management bis hin zu jedem Mitarbeiter. Außerdem wollen wir die verfügbaren Ressourcen optimal einsetzen", faßt Hofrat Dr. Peter Ladenbauer, Leiter der Abteilung Sanitätsrecht und Krankenanstalten, zusammen. Erst wenn verbessernde Maßnahmen integrierte Bestandteile in allen Tätigkeitsbereichen seien, habe man das Ziel erreicht. Umgesetzt werde die Qualitätsverbesserung mit Hilfe einer internen Qualitätskommission, die alle Planungs-, Förderungs- und Dokumentationsfunktionen übernimmt und die Projekte koordiniert. Evaluationen würden regelmäßig durchgeführt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK