Sie steuerten eine Legende / Ehemalige Ju-52-Piloten treffen sich in Mönchengladbach

Mönchengladbach (ots) - Die "Ju 52", von ihren Fans liebevoll "Tante Ju" genannt, ist der berühmteste aller Flug-Oldtimer. Von den in den 30er und 40er Jahren gebauten 6000 Exemplaren fliegen heute weltweit noch sechs Maschinen. Eine davon, die "HB-HOY", gehört dem Düsseldorfer "Verein der Freunde historischer Luftfahrzeuge" und ist während der Sommermonate auf dem Düsseldorf Express Airport Mönchengladbach stationiert, wo sie für Rundflüge und Events eingesetzt wird. Im Mönchengladbacher Stadtteil Rheydt wurde vor 140 Jahren auch der Konstrukteur des ersten Ganzmetallflugzeuges der Welt, Hugo Junkers, geboren.

Am 28. und 29. August treffen sich auf dem Mönchengladbacher Flughafen mehr als 60 ehemalige Ju-52-Piloten aus Deutschland und Österreich. Die meisten von ihnen flogen die Ju 52 während des II. Weltkrieges. Sie wurde von der deutschen Wehrmacht als Transportflugzeug und für Fallschirmabsprünge genutzt - jedoch niemals für Bombenabwürfe. Zehntausende verwundete deutsche Soldaten hatten der Ju 52 und deren Piloten während des Krieges ihr Leben zu verdanken. Denn wegen ihrer unübertroffenen Kurzstarteigenschaften konnte die "Tante Ju" praktisch auf jeder Wiese landen und so auch vom Gegner eingekesselte Soldaten retten.

Einige Teilnehmer des Veteranen-Meetings waren jedoch schon vor dem Krieg als Piloten an Bord. Damals wurde das Flugzeug von 42 internationalen Airlines, darunter der Deutschen Lufthansa, im Passagierverkehr eingesetzt. Das Alter der Veranstaltungsteilnehmer liegt zwischen 75 und 95 Jahren. "Die meisten von ihnen zeichnen sich noch durch außerordentliche geistige Frische aus," berichtet der Organisator des Treffens, Flughafen-Sprecher Peter Hauptvogel (Tel. 0211-69 00 60). Unterstützt durch Sponsoren, will der Mönchengladbacher Flughafen allen angereisten Veteranen einen Rundflug mit der Ju 52 ermöglichen.

ots Originaltext: Flughafengesellschaft Mönchengladbach GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
PPH Pressebüro
Peter Hauptvogel GmbH
Telefon: 0211 - 69 00 666
Telefax: 0211 - 69 00 611

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/02