BMAGS: Anschuldigungen zurückgewiesen - Prüfung durch Rechnungshof

Wien, 5. Juli 1999(BMAGS).- Zu den Vorwürfen der Opposition im Zusammenhang mit Euroteam stellt das Sozialministerium fest, dass die Auftragsvergabe in Übereinstimmung mit den geltenden gesetzlichen Regelungen erfolgt ist.

Die Behauptung einer Gesetzesverletzung wird deshalb zurückgewiesen.

Zur restlosen Aufklärung hat Bundesministerin Lore Hostasch
bereits am 2. Juli den Rechnungshof um eine Sonderprüfung der Gebarung ihres Ressorts hinsichtlich der Förderungen und Aufträge an die Euroteam Vienna Gruppe ersucht.

(schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO/BMAGS