Umwelt- und Abfallwirtschaft formiert sich zu "Umwelt-Cluster"

Verein "Austrian Environment" bereits von 17 namhaften Unternehmen und Instituten der Branche gegründet

Wien (PWK) - Ein weiterer, nämlich der 13. Export-Cluster formiert sich in Österreich im Rahmen der Exportoffensive, gibt die Wirtschaftskammer Österreich bekannt. Zahlreiche Unternehmen aus der heimischen Umwelt- und Abfallwirtschaft haben kürzlich den Verein "Austrian Environment" gegründet. Gründungsmitglieder sind so namhafte Unternehmen wie ARA, Austria Recycling, Donau Chem, EUT, FGG, Forschungszentrum Seibersdorf, GUA, Hotar, Meixner, Neuhold, Peters, ÖGUT, Pöttinger, Porr Umwelttechnik, Sirocco, UV+P, VA Tech Elin EBG. Der Verein dient als Basis für den österreichischen "Umwelt-Cluster", bei dem die bislang 17 Unternehmen und Institute künftig gleichsam als eine Marke im Ausland auftreten werden. ****

Österreich, ein Land mit einem der höchsten Umweltstandards, besitzt hohes Know-how auf dem Gebiet der Umwelt- und Abfallwirtschaft, das durch den Zusammenschluß als Cluster verstärkt international vermarktet werden soll. In einem Sektor, dessen Inlandsbedarfsmarkt nach einer WIFO-Studie derzeit rund 23 Mrd Schilling jährlich umfaßt, soll so zusätzliche Wertschöpfung im Ausland erzielt werden. Die derzeit zur Zusammenarbeit entschlossenen Unternehmen verfügen über einen konsolidierten Jahresumsatz von rund 60 Mrd Schilling sowie über etwa 5.000 Mitarbeiter, bei Berücksichtigung der Konzernstrukturen liegt die Mitarbeiterzahl sogar bei 28.500. Der derzeitige Exportanteil der Gruppierung liegt bei rund 40 Prozent.

Als Ziel für die nächsten drei Jahre wird neben dem gemeinsamen Auftreten im Ausland und gemeinsamer Vermarktung die Nutzung von Synergien angestrebt. Weiters sollen möglichst viele führende Unternehmen von umwelt- und abfallwirtschaftsrelevanten Branchen zu einer Mitarbeit animiert werden, wobei die geplante Zielgröße des Clusters bei rund 30 Firmen liegt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
AW-Ref. Internationalisierung & Internationale
Technologievermittlung
Tel. 01/50105 DW 4509

DDr. Hubert H. Schwetz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK