Hauptstadtfest ’99 in St.Pölten mit "Deep Purple"

Innenstadt im Zeichen der musikalischen Vielfalt

St.Pölten (NLK) - Am Freitag, 9. Juli, steigt das Hauptstadtfest ’99 in St.Pölten, und auch heuer steht wieder die gesamte Innenstadt im Zeichen der musikalischen Vielfalt. Auf der Hauptbühne am Domplatz und weiteren zwölf Schauplätzen läuft ab dem späten Vormittag und dann besonders in den späten Nachmittags- und Abendstunden das Programm. Aber auch nach dem Riesen-Feuerwerk am Domplatz um 24 Uhr ist das Hauptstadtfest noch lange nicht zu Ende. Und dazwischen jagt ein Höhepunkt den anderen:

Zum Beispiel am Domplatz, wo König Rock ‘n’ Roll regiert. Um 20.30 Uhr spielen die US-Newcomers "Soultans" auf, um 21.30 Uhr die österreichische Gruppe "Paradise Now!", und um 22.30 Uhr kommt mit "Deep Purple" eine Band, die nachhaltig Rockgeschichte geschrieben hat. In der Brunngasse ist irische Musik angesagt. So spielt hier beispielsweise um 20.30 Uhr die irische Gruppe "Cran", die seit 15 Jahren zum Feinsten gehört, was die traditionelle Musikszene zu bieten hat. Am Rathausplatz ist die Volksmusik am Wort. Die Europa-Plakette wird um 18.30 Uhr an die Stadt verliehen, und um 21 Uhr betreten mit dem "Alpentrio Tirol" Top-Stars der Volksmusik die Bühne. Am Rathausplatz ist der Sport gefragt. Unter anderem werden die Weltmeister in der 4 x 10-Kilometer-Langlaufstaffel um 17 Uhr Autogramme geben. Am Karmeliterhof-Parkplatz haben die Alternativbühne und die Sehnsucht nach metallischen Klängen ihren Auftritt. Am Riemerplatz beginnt um 11 Uhr Radio Niederösterreich mit seinem Live-Programm aus St.Pölten seinen Beitrag zum Fest. Zu empfehlen sind vielleicht besonders "Chris Heart & Die zärtlichen Chaoten" um 21 Uhr und um 22.30 Uhr Horst Chmela mit seinen bekannten Hits. Am Großen Karmeliterhof haben die DJ’s den großen Auftritt, am Herrenplatz spielt ab 15 Uhr die Betriebsmusik der Brauerei Wieselburg auf, während im kleinen Karmeliterhof am Nachmittag die Kinder ihr besonderes Erlebnis mit dem Spielbus und Zauberkünstlern haben. Die Bühne im Hof steht ab 15 Uhr im Zeichen von Ballett und Kabarett, während sich im Steingötterhof ab 16 Uhr die Heurigenmusik mit Exotischem aus Bolivien mißt. Von der Linzer Straße grüßt Radio Rpn von 10 Uhr an das Publikum, in der Kremser Gasse ist am Nachmittag Jazziges und Dixieland angesagt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK