Grüne haben Sachverhaltsdarstellung bei Staatsanwaltschaft gegen Euroteam eingebracht

Verdacht wegen § 146 Betrug und § 86, 91 Urheberrechtsver- letzung gegen Euroteam-Geschüftsführer Lukas Stuhlpfarrer

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, wird der grüne Nationalratsabgeordnete Karl Öllinger am Montag bei der Staatsanwaltschaft Wien eine Sachverhaltsdarstellung in der Affäre rund um den Lehrlingsbeauftragten der Bundesregierung Lukas Stuhlpfarrer und seine Firma Euroteam einbringen. In der FORMAT vorliegenden Sachverhaltsdarstellung wird die Staatsanwaltschaft vor allem auf das Projekt "Professionet" hingewiesen. Stuhlpfarrers Unternehmen Euroteam hatte für dieses vom AMS und Europäischen Sozialfonds geförderte Projekt Fördermittel in der Höhe von 7,470.600 Schilling bewilligt bekommen. Öllinger kritisiert in der Sachverhaltsdarstellung die abgerechneten Beratungsstunden:
'Insgesamt gibt Euroteam 6.086 Beratungsstunden an. Die genannten Zahlen erscheinen äußerst unglaubwürdig ... Es besteht der Verdacht, daß Euroteam vorsätzlich unrichtige Angaben vorgelegt hat, um die Förderstelle zur Auszahlung der Fördermittel zu bewegen und daß sich Euroteam dabei unrechtmäßig bereichert hat.', zitiert das Nachrichtenmagazin aus dem Schriftsatz.

Bei einem anderen geförderten Projekt hätte Euroteam - so der Vorwurf der Grünen - Skripten abgerechnet, die wortwörtlich aus anderen Büchern abgeschrieben worden wären: 'Es besteht somit der dringende Verdacht, auf unbefugten Eingriff in fremde Urheberrechte durch Euroteam'.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Klaus Zellhofer 0676 416 07 13

FORMAT

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS