Lugner fordert Autobahnausbau

Ferienstaus sind Politikerversagen

Wien (OTS) - Anläßlich des zu erwartenden Megastaus zum heutigen Ferienbeginn forderte Ing. Lugner heute in Wien die Umsetzung seines Verkehrskonzepts.

Die Autobahnen sind in diesem Feriensommer wiederum durch Gegenverkehr und ein Baustellenchaos blockiert: auf der A1 an 4 Stellen, auf der A2 an 4 Stellen, auf der A3 an einer Stelle, und die A2 ist überhaupt noch nicht durchgängig bis Klagenfurt befahrbar. 54 Jahre nach Kriegsende ein Skandal und Zeichen dafür, daß Kärnten von den Koalitionsparteien seit Jahrzehnten an den Rand gedrängt wird. Dazu kommt noch das Tauerntunnelchaos, weil ein Ausbau auf 2 Röhren seit Jahrzehnten in den Schubladen verschimmelt. Ebenso wird die B301 als Wienumfahrung seit 35 Jahren auf Eis gelegt. Die Folge ist ein Dauerstau auf der Süd-Ost-Tangente in Wien.

Daher: der Ausbau des hochrangigen Straßennetzes muß sofort in Angriff genommen werden, A9 Phyrnautobahn und A2 bis Klagenfurt müssen endlich durchgängig befahrbar sein.

Kurswechsel statt Stillstand - Liste Lugner am 3.Oktober!

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Die Unabhängigen
Pressetelefon 0664/336 96 36

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LDU/OTS