BMAGS: Handbuch zu den europäischen Berufsbildern 1994 ordnungsgemäss vergeben-

Wien, 2. Juli 1999 (BMAGS) - Das Projekt "Ein Vergleich der
209 EU-Berufsprofile der Facharbeiter-/Fachangestelltenstufe mit
den entsprechenden österreichischen Berufen auf der Grundlage des CEDEFOP (Europäisches Zentrum für die Förderung der Berufsbildung)" wurde im Jänner 1994 nach den geltenden Vergabevorschiften und somit ordnungsgemäß vergeben. Dies teilte heute das Sozialministerium zu den von der Opposition erhobenen Vorwürfen in Zusammenhang mit dem Rechnungshof-Unterauschuss mit.

In Vorbereitung des EWR-Beitrittes, der den freien Personen-
und Dienstleistungsverkehr mit sich brachte, war es damals
unbedingt notwendig, die Vergleichbarkeit der Berufsbilder
innerhalb Europas herzustellen. Mit dem neu erstellten Handbuch wurde eine Grundlage für eine Verbesserung der Arbeitsmöglichkeiten im europäischen Raum geschaffen. So wurden die europäischen Berufsbilder aufgelistet und mit den österreichischen Berufsbildern abgestimmt. Wo es notwendig war, wurden die österreichischen Spezifika angemerkt.

Der Vorwurf, dass bei Erstellung des Handbuches "nur kopiert"
wurde geht ins Leere. Es ist ersichtlich, dass die Berufsbilder systematisch durchgearbeitet wurden. Um die rechtlichen Grundlagen auf europäischer Ebene in ihrer Gesamtheit darzustellen, wurden die Amtsblätter der Europäischen Gemeinschaft in das Kompendium aufgenommen.

(schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO/03