Pionierprojekt der Begabtenförderung:

Sommerakademie auf dem Semmering eröffnet

St.Pölten (NLK) - "Ein Gemeinwesen kann auf Dauer nur existieren, wenn es alles daransetzt, alle Begabungen der jungen Menschen höchstmöglich zu entwickeln und in sozialer Verantwortung für den Mitmenschen einzusetzen." Das erklärte der Amtsführende Präsident des Landesschulrates, Hofrat Adolf Stricker, gestern bei der Eröffnung der ersten "Sommerakademie für hochbegabte Schülerinnen und Schüler an AHS und BHS in Niederösterreich" auf dem Semmering. Der Landesschulrat setzt damit einen weiteren Impuls in Sachen Begabtenförderung, Partner sind das Pädagogische Institut des Bundes für NÖ und der Verein zur Förderung begabter und hochbegabter Schülerinnen und Schüler in Niederösterreich. Teilnehmer sind 70 Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren.

Geboten werden bis 10. Juli insgesamt sieben Kurse in den Fächern Biologie und Chemie, Physik und Mathematik, Physik, Mathematik und Astrologie, Politikwissenschaft, Wirtschaftskunde und Geschichte, Deutsch, Englisch bzw. Französisch. Besonders begabte und motivierte Jugendlichen sollen die Möglichkeit haben,
einander kennenzulernen und zehn Tage lang intensiv zusammenzuarbeiten,
ihre eigenen Interessen, Neigungen und Fähigkeiten genauer zu erforschen,
mit Unterstützung von qualifizierten Lehrkräften und Fachleuten aus der Praxis neue Wissensbereiche zu entdecken,
in homogenen Leistungsgruppen Teamarbeit zu erleben,
in einer Gruppe von Jugendlichen und Erwachsenen zehn Tage lang soziale Erfahrungen in einem offenen toleranten Klima zu machen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK