Wirtschaftskammer geht nach St.Pölten!

Grundsatzbeschluss gefasst

Wien (OTS) - Die Wirtschaftskammer sorgt für einen kräftigen Investitionsschub. Die blaugelbe Wirtschaftsvertretung verlegt ihren Sitz in die Landeshauptstadt. Bei der Vollversammlung der Wirtschaftskammer Niederösterreich am Donnerstag, dem 1. Juli, wurde einstimmig der Grundsatzbeschluss gefasst, in St.Pölten ein neues Zentralgebäude neben dem WIFI zu errichten.

Die Baukosten sind mit rund 480 Millionen Schilling veranschlagt. Gerechnet wird mit einer Planungszeit von eineinhalb sowie mit einer Bauzeit von drei Jahren, sodass die Übersiedlung voraussichtlich mit Ende 2003 erfolgen kann. Die Finanzierung soll aus Eigenmitteln erfolgen.

"Wir müssen den Kontakt mit den Regierungsstellen in der Landeshauptstadt intensivieren", meinte Wirtschaftskammer Präsident Ing. Peter Reinbacher. Der ständige Meinungsaustausch mache "ein Näherrücken erforderlich". Gerade in der der letzten Zeit hätte sich die räumliche Distanz Wien -St.Pölten ausgewirkt.

Die Vollversammlung verabschiedete auch einstimmig eine Resolution, in der der zuständige Naturschutz-Landesrat und die NÖ Landesregierung aufgefordert werden, "dafür zu sorgen, umgehend eine drastische Verminderung der als Natura 2000-Gebiete ausgewiesenen Flächen zu erreichen". Es müsse alles unternommen werden, dass der Wirtschaftsstandort Niederösterreich und dessen positive Weiterentwicklung nicht gefährdet werden, heißt es in dieser Resolution.

Darüberhinaus wurde die Aufrechterhaltung der Meister- und Befähigungsprüfungen sowie eine Reduzierung des Strompreises für Klein- und Mittelbetriebe gefordert. Für Grenzland und Tourismus von besonderer Bedeutung ist die Verlängerung der an den Betrieb gebunden Beschäftigungsbewilligung für ausländische Arbeitskräfte. Die Vollversammlung forderte eine Ausdehnung von einem auf zwei Jahre.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Niederösterreich,
Presse- und PR-Abteilung, Dr. Arnold Stivanello,
Tel. 01/53466/1308

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN/OTS