Die Kunstdenkmäler der Stadt St.Pölten

726 Seiten starke Kunsttopographie über die Landeshauptstadt

St.Pölten (NLK) - Welche Kunst- und Kulturschätze St.Pölten und die umliegenden Gemeinden zu bieten haben, wird nun in einer eigenen Kunsttopographie dokumentiert. Nach fast siebenjähriger wissenschaftlicher Arbeit wurde nun vom Bundesdenkmalamt ein 726 Seiten starker Band mit 798 Abbildungen und Plänen herausgebracht, der eine detaillierte Übersicht über den kunst- und kulturhistorischen Bestand der Landeshauptstadt bietet. Historische und kunsthistorische Forschungsergebnisse sorgen zudem für eine Fülle neuer Informationen, die anhand des Quellenmaterials, der kunsthistorischen Sichtung und der bauanalytischen Beweisführung aufbereitet wurden. Für Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop ist diese Kunsttopographie vor allem auch ein Beweis der kulturellen und künstlerischen Vielfalt der Landeshauptstadt, die mit dem neuen Regierungs- und Kulturbezirk eine wesentliche Bereicherung erfahren habe. "Mit diesem umfangreichen und außergewöhnlichen Nachschlagewerk wurde auf jeden Fall etwas Bleibendes geschaffen", zeigte sich Prokop heute bei der Präsentation des Bandes im St.Pöltner Landhaus überzeugt.

Der Bogen sämtlicher erforschter Denkmäler der Stadt und seiner Gemeinden reicht von archäologischen Funden über das Mittelalter, Renaissance- und Barockbauten sowie Wohnhäusern bis zu den Erweiterungsbauten des 19. Jahrhunderts. Auch der Entwicklung im 20. Jahrhundert, also den Bauten um die Jahrhundertwende, des Jugendstils, der Zwischenkriegszeit und des neuen Regierungs- und Kulturbezirkes, wird Rechnung getragen. Neun Autoren waren bei der Bearbeitung des gesamten Denkmalbestandes der Stadt und seiner Katastralgemeinden beschäftigt. "Die Kunstdenkmäler der Stadt St.Pölten" ist bereits der 54. Band der 1907 begründeten Österreichischen Kunsttopographie, die das ausführliche wissenschaftliche Inventar zur Erfassung, Erforschung und Dokumentation des österreichischen Denkmalbesitzes ist.

Der im Verlag Berger in Horn erschienene Band ist ab sofort zum Preis von 960 Schilling im Buchhandel erhältlich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK