"ein Buch ist ein Buch ist kein Buch"

Künstlerbuch-Ausstellung in der NÖ Landesbibliothek

St.Pölten (NLK) - In der NÖ Landesbibliothek wurde gestern die Künstlerbuch-Ausstellung "ein Buch ist ein Buch ist kein Buch" der Alpha-Press Frankfurt eröffnet. Diese Künstlervereinigung um Wol Müller ist seit mehr als 15 Jahren tätig und stellt in kleinen Auflagen Bücher her, die unabhängig von einem literarischen Text künstlerische Ausdrucksformen an sich sind. Daneben werden auch Bücher produziert, die sich auf literarische Texte unter anderem von Kafka, Trakl, Dürrenmatt, Frisch und Bachmann beziehen. Allen Buchproduktionen ist das Hauptaugenmerk auf das Material gemein:
Papier und Pappe werden selbst geschöpft und mit Plastik, Kunstharz, PVC, Metall, Stein und Farbe in den verschiedensten Formen verarbeitet. Seit 1986 wurden in das künstlerische Schaffen auch Ton und Klang einbezogen, und musikalische Ausdrucksformen sind ein wichtiger Bestandteil der Produktionen, die man ab 1990 quer durch Europa inszenierte und aufführte.

Landtagsabgeordneter Dr. Martin Michalitsch betonte die Richtigkeit der seinerzeitigen Planungsüberlegungen, die NÖ Landesbibliothek in den Kulturbezirk zu integrieren, um so das kulturelle Angebot auf eine breitere Basis zu stellen. Mit ihren topographischen Ausstellungen, vor allem aber mit ihrer Einbeziehung der modernen Kunst sprenge die Landesbibliothek bei weitem das eigentliche Aufgabengebiet einer wissenschaftlichen Bibliothek, wodurch sie auch zur Belebung des Regierungsviertels beitrage.

Die Eröffnung selbst nahm der Generaldirektor der Österreichischen Nationalbibliothek, Dr. Hans Marte, vor. Er zeigte sich einmal mehr beeindruckt vom architektonischen Erscheinungsbild und der Funktionalität der Bibliothek. Ausstellungen wie diese zeigen gerade jetzt sinnvoll auf, daß die Paradigmen der klassischen Bibliothek in Bewegung geraten. Die neuen Informationstechnologien und die neuen Medien weisen den Bibliotheken den Weg in Richtung Multimedialität, Aktionskünstler wie Wol Müller öffnen uns die Augen für die neuen ungeahnten Möglichkeiten einer Bibliothek. In Anspielung an den Ausstellungstitel meinte Marte, daß eine Bibliothek keine Bibliothek sei, wenn sie sich nicht den Herausforderungen der Gegenwart stelle.

"ein Buch ist ein Buch ist kein Buch: Licht - Serie - Klang. Künstlerbücher der Alpha Presse Frankfurt" im Lesesaal der NÖ Landesbibliothek, 30. Juni bis 3. September. Zugänglich während der Öffnungszeiten der Bibliothek (werktags Montag, Mittwoch bis Freitag 8.30 Uhr bis 16 Uhr, Dienstag 8.30 Uhr bis 19 Uhr)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK