Wieselburger Messe eröffnet

Blochberger: Landwirtschaftliche Arbeitsplätze sichern!

St.Pölten (NLK) - Wieselburg steht bis 4. Juli wieder ganz im Zeichen der Landwirtschaft und der Unterhaltung: Landesrat Franz Blochberger und der Vorsitzende der Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammern, Ing. Rudolf Schwarzböck, in Vertretung von Landwirtschaftsminister Mag. Wilhelm Molterer eröffneten heute die Wieselburger Messe, die größte Landwirtschaftsmesse Niederösterreichs, und das Wieselburger Volksfest. Im Mittelpunkt stehen heuer Sonderschauen über Zuchtpferde (Haflinger, Noriker und Warmblut) über Landtechnik und über Waldpflege. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Bürgermeistertag am 2. Juli mit Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, der sich mit der Zukunft des Dorfes beschäftigen wird. Das Messegelände bietet den 560 Ausstellern 80.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche. 300.000 Besucher werden erwartet.

Landesrat Blochberger verwies darauf, daß mit Hilfe von EU-Förderungen bäuerliche Unternehmensgründungen wesentlich erleichtert würden. Ziel sei es, Arbeitsplätze in der Landwirtschaft abzusichern und neue zu schaffen. In Niederösterreich würde man mit der Fachhochschule Wieselburg und dem modularen Ausbildungssystem in den landwirtschaftlichen Fachschulen der Ausbildung einen hohen Stellenwert einräumen. Präsident Schwarzböck meinte, die Agenda 2000 bringe für Österreichs Bauern auch Vorteile. Beispielsweise könnte die Milchquote für Direktvermarkter ausgeschöpft werden. Auch gebe es Prämien für die Zuchthaltung. Im nächsten Jahr werde es 3,8 Milliarden Schilling für die Bergbauernabgeltung geben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK