Fünf Millionen Schilling für medizinische Forschung

Rieder überreicht Förderungspreise des Wissenschaftlichen Fonds des Bürgermeisters

Wien, (OTS) Gesundheitsstadtrat Dr. Sepp Rieder überreichte
am Mittwoch im Rahmen einer Feier im Rathaus die Förderungspreise des "Medizinisch Wissenschaftlichen Fonds des Bürgermeisters". Für die 23 ausgewählten Projekte stehen diesmal 5 Millionen Schilling an Förderungsmitteln zur Verfügung. Davon sind 9 Projekte klinisch-medizinische Forschungsvorhaben, 8 Projekte beschäftigen sich mit reiner Grundlagenforschung und 6 Projekte werden unter allgemeinen gesundheitspolitischen Aspekten durchgeführt. Die Förderungspreise werden zweimal pro Jahr vergeben.****

10 Millionen Schilling Förderungsmittel pro Jahr

Wien ist das einzige Bundesland, das die Forschungstätigkeit seiner Ärztinnen und Ärzte mit einem jährlichen Gesamtbetrag von 10 Millionen Schilling in dieser Art und Weise fördert. Es werden wissenschaftliche Arbeiten der Universitätskliniken und Institute, der Wiener Spitäler und auch von niedergelassenen Ärzten gefördert.

685 Projekte seit 1978 unterstützt

Insgesamt wurden im Rahmen des Medizinisch-Wissenschaftlichen Fonds des Bürgermeisters seit 1978 740 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 236,3 Millionen Schilling unterstützt. (Schluß) mmr/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Martin Ritzmaier
Tel.: 4000/81 855
e-mail: martin.ritzmaier@ggs.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK