Metaller Riepl: Pensionisten stehen nicht auf dem Abstellgleis

Metallerpensionisten-Treffen in Wien am 2. Juli 1999

Wien (Gewerkschaft Metall-Bergbau-Energie/ÖGB). "Wir wollen von
den Erfahrungen der älteren Kolleginnen und Kollegen profitieren und diese Erfahrungen in unsere Arbeit einbringen", sagt Franz Riepl, Zentralsekretär der Gewerkschaft Metall – Bergbau – Energie. Das Treffen der Metallerpensionisten am 2. Juli sei,
neben der ständigen Arbeit im Pensionistenbereich, eine weitere Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch.++++

"Gerade die letzten Monate haben gezeigt, dass älter werden nicht bedeuten kann, aufs Abstellgleis geschoben zu werden", betont Metaller-Zentralsekretär Riepl. Das betreffe sowohl die noch im Berufsleben stehenden Kolleginnen und Kollegen als auch die, die schon in Pension seien. Der "Pakt für ältere ArbeitnehmerInnen", aber auch die Steuerreform oder die Pensionsreform im vorigen Jahr hätten gezeigt, dass ältere ArbeitnehmerInnen und PensionistInnen eine starke Interessenvertretung nötig hätten, betont Riepl.

Anlässlich des UNO "Jahres der älteren Menschen" veranstaltet die Metallergewerkschaft das erste österreichweite Treffen von Metallerpensionisten. Dabei soll einerseits die Situation der älteren Menschen aufgezeigt und über soziale Standards und Rechte in Österreich und in der EU informiert werden. Dazu wird unter anderem Sozialministerin Hostasch erwartet. Anderseits wird es mit verschiedenen Kulturangeboten ein attraktives Rahmenprogramm
geben:
- Diskussionsforum
Im Diskussionsforum "Gesund leben – aktiv altern" kann man mit Expertinnen und Experten diskutieren. U. a. mit Dr. Michaela
Moritz, Geschäftsführerin des Bundesinstituts für Gesundheitswesen, Prim. Dr. Franz Böhmer, Präsident der österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie und Peter Reicher, Geschäftsführer der Volkshile Österreich.
- Information
Verschiedene Vereine und Institutionen bieten an mehreren
Stationen Informationen zu vielen Themenbereichen, beispielsweise über Verkehrssicherheit, Reiseangebote, Gesundheit und vieles
mehr.
- Kultur
In einer "Begegnung der Generationen" gibt der Ballettnachwuchs
des Konservatoriums der Stadt Wien eine Aufführung.

Bitte merken Sie vor:
Termin: 2. Juli 1999, 12.00 bis ca. 17.00 Uhr
Ort: Haus der Metaller, 1040 Wien, Plösslgasse 15 und im angrenzenden Benya-Park
Anlaufstelle für die Vertreterinnen und Vertreter der Medien ist das "Metallerkaffee", Plösslgasse 15, Erdgeschoß.

ÖGB, 30. Juni 1999

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Nani Kauer
Tel. 0664/260 34 65

Metaller-Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB