Posch: "ÖVFPÖ beim Miesmachen einig"

Niederösterreich (OTS SPI) "Wenn es um die Verunsicherung der Bevölkerung geht, sind sich VP und FP einig", stellte der Geschäftsführer der SPÖ-NÖ, Oswald Posch heute fest.

"Die ÖVFPÖ versteht nicht, daß ein mehr an Aufgriffen, ein mehr an Sicherheit bringt", so Posch weiter. "Die VP verhindert lange Zeit die Aufstockung der Budget-Mittel für mehr Beamte, der Landeshauptmann kommt seinen Verpflichtungen beim Bau von Schubhaftplätzen nicht nach, aber polemisiert wird gegen den erfolgreichen Innenminister", so der Landesgeschäftsführer.

"Die FP springt nun auf den Polemikzug der VP auf. So nach dem Motto, Verunsichern ist besser als Regieren", sagte Posch.

"Diese Verunsicherungskoalition wird keinen Erfolg haben. Der Innenminister ist und bleibt der Garant für ein sicheres Niederösterreich, wie die ständig sinkende Kriminaltitätsrate und die steigende Aufklärungsrate beweist" so Posch abschließend. (schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/2255 145 0664 300 85 32

SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN