ots Ad hoc-Service: Biotest AG <DE0005227201> Biotest ATG

Dreieich (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Biotest Pharma GmbH hat die
deutsche Zulassung für das Immunsuppressivum (ATG) Tecelac erhalten.

Tecelac wird in der Transplantationsmedizin zur Verhütung von Organabstoßungen eingesetzt. Es ist ein biologisches Immunsuppresivum basierend auf Antikörpern gegen Thymozyten, die an der Zellabwehr beteiligt sind. Das Tecelac gehört damit zur Klasse der Anti-Thymozytenglobuline, kurz ATG genannt. Tecelac geht zurück auf ein an der Stanford-Universität in Kalifornien entwickeltes Präparat, das als besonders wirksam gilt und insbesondere bei Herztransplantationen weltweite Anwendung fand. Biotest übernahm Anfang der neunziger Jahre das Herstellverfahren, und entwickelte es zu einem Arzneimittel weiter, das die heutigen Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllt.

Einem steigenden Bedarf an Organen für die Transplantation steht eine begrenzte Organspenderzahl gegenüber. Es wird deshalb immer schwieriger, Organe zu finden, bei denen Spender und Empfänger immunologisch zusammenpassen. Es wird daher heute versucht, die Organverträglichkeit mit verschiedenen Präparaten zu verbessern, deren Anwendung stärker in der schonenden Dauertherapie als in der Beherrschung akuter kritischer Abstoßungssituationen liegt.

Tecelac wird wegen seiner besonders hohen Wirksamkeit nicht nur in der Gruppe der ATG-Präparate, sondern auch im Wettbewerb mit anderen Immunsuppressiva einen bedeutenden Platz bei der Behandlung schwerer Abstoßungsreaktionen und der Prophylaxe immunologisch schwieriger Ausgangslagen erobern.

Derzeit wird in Deutschland ein Umsatz von ca. 20 Mio. DM mit ATG-Präparaten erzielt. Weitere Anwendungsgebiete für ATG werden zur Zeit in der Knochenmarktransplantation erprobt. Hier liegt ein weiteres Wachstumspotential für Tecelac. Tecelac ergänzt die Präparate Cytotect und Hepatect von Biotest, die vor allem auch in der Transplantationsmedizin zum Schutz der Patienten vor Virusinfektionen - welche ebenfalls zu Organabstoßung führen -eingesetzt werden. Darüber hinaus bestehen weitreichende Synergien innerhalb der Biotest-Gruppe, die Biotest zu einem Systemanbieter für die Transplantationsmedizin machen. Dies gilt besonders für die Diagnostik, die sowohl Tests bereitstellt für die Auswahl kompatibler Organspender und -empfänger als auch Tests zur Erkennung lebensbedrohlicher Infektionen in der Transplantationsmedizin z.B. durch das Cytomegalovirus.

Auf Grund der starken Position der Biotest AG im Transplantationsmarkt rechnen wir mit einer erfolgreichen Einführung von Tecelac.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI