Steirischer Architekturpreis 1998

Graz (OTS) - Einer von drei Architekturpreisen des Landes
Steiermark 1998, ging heuer and die Architekten lichtblau.wagner.

Ausgezeichnet wurde das innovative, energietechnisch relevante, international publizierte Projekt - Umgestaltung und Erweiterung des Bürogebäudes der Pilz & Rath Wirtschaftstreuhand KG. Dieses zählt zu den wenigen exzeptionellen Beispielen einer sicherlich spannungsreichen, aber letztlich doch erfolgreichen Zusammenarbeit eines privaten Bauherren mit einem ambitionierten motivierten Architektenteam. "lichtblau.wagner gelang mit der Duplizierung der Kubatur bei gleichzeitiger Umkehrung von Masse (Altbau) und Transparenz (Neuer Teil) eine überzeugende Interpretation von Unternehmenskultur" (F. Leeb). Auch die Möglichkeiten einer offenen kommunikativen Arbeits- und Kundenwelt wurden beispielhaft realisiert, wobei bei der Materialwahl und Farbgestaltung hohe Sensibilität, und beim technischen Gebäudeequipment ebensolches Wissen um den sinnvollen Einsatz derzeit vorhandener technischer Lösungen festzustellen ist.

Die Verleihung der Preise fand am 28.06.99 im Weißen Saal der Grazer Burg, durch den Kulturreferenten und Landeshauptmannstellvertreter der Steiermark Univ.-Prof.DDr. Peter Schachner-Blazizek, statt.

lichtblau.wagner sind somit erst die 2. Wiener in der Geschichte des Landespreises Steiermark.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

lichtblau.wagner
Sigrid Singer
Tel.: 01/545 18 54

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS