Österreichweit bereits 7.500 Absolventen der Exportlehrgänge

Österreichs Betriebe brauchen Praktiker für den am stärksten wachsenden Wirtschaftszweig Export

PWK - Der Universitätslehrgang zur Ausbildung von Exportkaufleuten an der Wirtschaftsuniversität Wien wird seit 30 Jahren in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich durchgeführt. In dieser Zeit hat er sich einen hervorragenden Ruf als Ausbildungsinstitution für Export-Know-how in der internationalen Geschäftstätigkeit erworben. Österreichweit werden diese Lehrgänge noch an den Universitäten Linz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt, Graz und dem Landesbildungszentrum Schloßhofen/Vorarlberg angeboten. Derzeit gibt es insgesamt bereits 7.500 Absolventen. ****

Weitere 40 erfolgreiche Absolventen des heurigen Universitätslehrganges an der WU Wien und 30 Teilnehmer am 6. Aufbaulehrgang für "Export und internationales Management" erhielten vergangene Woche ihr Abschlußzeugnis. "Österreichs am stärksten wachsender Wirtschaftszweig und Wohlstandsmotor Nummer 1 braucht entsprechend ausgebildete Praktiker", meint der für die Exportakademie zuständige WIFI-Experte Ferdinand Prutscher im Zusammenhang mit der feierlichen Zeugnisüberreichung. "Mit der Gründung der Exportakademie 1981 wurde ein wesentlicher Beitrag zur praxisorientierten Ausbildung im Exportgeschäft geleistet", so Prutscher.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

WIFI Österreich
Tel: 50105/3154

Mag. Ferdinand Prutscher

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/SCHLUß