"Goldenes Sedum" für NÖ Landhaus:

Auszeichnung für Dachbegrünung

St.Pölten (NLK) - Das Land Niederösterreich wurde heute in St.Pölten für die Dachbegrünung des St.Pöltner Landhauses ausgezeichnet: Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka erhielt vom Verband für Bauwerksbegrünung das "Goldene Sedum". Diese Auszeichnung wird jedes Jahr vergeben. Der Verband, der seit 1991 besteht, will dazu anregen, die Natur in die Stadt zu bringen und somit das Stadtklima zu verbessern. Das grüne Dach hat aber auch noch eine Reihe von Vorteilen. Beispielsweise filtert es Staub und Schadstoffe und produziert Sauerstoff, es hält Hitze und Kälte ab und entlastet durch seine Schwammfunktion Kanäle und Flüsse. In der Schweiz sind beispielsweise schon rund 15 Prozent der Flachdächer begrünt, in Österreich sind es nur drei Prozent. Laut dem Verband könnten österreichweit jährlich rund 75 Milliarden Liter Wasser durch das grüne Dach zurückgehalten werden. Für Landesrat Sobotka sind derartige Dächer ein wichtiger Beitrag für die Umwelt und sollten als architektonisches Mittel bereits in die Planung miteinbezogen werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK