Gabmann zu SBT: Wirtschaft will von Einem endlich Alternativen

Semmering-Eisenbahntunnel verkehrspolitisch unnotwendig

Niederösterreich, 27.6.1999(NÖI) "Für die Bewertung der Ostregion als Wirtschaftsstandort sowie zur Lösung
vordringlicher Verkehrsprobleme ist der Semmering-Basistunnel
nicht notwendig", erklärte heute Wirtschaftslandesrat Ernest Gabmann. Gabmann verweist auf die zahlreichen Alternativen wie
dem Ausbau der Ghega-Strecke oder der "Süd-Ost-Spange-Light",
die der gesamten Ostregion Vorteile bringen. "Mit diesen
Projekten gibt es raschere, günstigere und auch sinnvollere Möglichkeiten zum Ausbau einer attraktiven Nord-Süd-
Verbindung", so der VP-Landesrat.****

Es gehe jetzt vor allem darum, die Infrastrukturausstattung
in den strukturschwachen Regionen massiv auszubauen und damit
die wirtschaftlichen Entwicklungschancen in diesen Gebieten nachhaltig zu verbessern. Dabei trage der Bund eine
entscheidende regionalpolitische Mitverantwortung. "Es darf keinesfalls dazu kommen, daß sich der Bund durch das Milliarden-Projekt Semmering-Eisenbahntunnel dieser
Verantwortung entzieht und die strukturschwachen Regionen auf
der Strecke bleiben. Daher Nein zu einem Projekt, das in seiner Wirtschaftlichkeit und Notwendigkeit bereits im Vorjahr arg vom Rechnungshof zerzaust wurde", betonte Gabmann.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI