Eröffnung des NÖ-Landespensionisten- und Pflegeheimes Wilhelmsburg

Prokop: Ein Zuhause, wo man sich wirklich zuhause fühlt

Niederösterreich (NLK) - In Wilhelmsburg wurde heute das seit rund 10 Monaten in Betrieb befindliche, neu erbaute NÖ Landespensionisten-und Pflegeheim von Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop offiziell eröffnet. Prokop betonte dabei, der späte Termin der offiziellen Eröffnung ermögliche es, auch das bereits voll entfaltete Leben im Heim zu sehen. Hier habe sich die ganze Stadt dem Heim geöffnet. Den Wunsch der Menschen, möglichst lange in den eigenen vier Wänden bleiben zu können, habe man seit den frühen 80er Jahren zum Grundsatz der NÖ Sozialpolitik gemacht. Die flächendeckend aufgebauten sozialen Dienste betreuen heute mehr als 10.000 Menschen. Parallel dazu habe man alternative Wohnformen forciert und die Heime schrittweise zu Pflegeeinrichtungen umstrukturiert, die von den großen, unüberschaubaren Einheiten abrücken und aktivierende Pflege bieten. So sei auch das alte Heim in St. Pölten zu den beiden Neubauten in St. Pölten und Wilhelmsburg umstrukturiert worden. Die jetzt fertig werdenden Neubauten und die anlaufenden weiteren Sanierungen und Umbauten verstünden sich nicht als Ersatzintensivstationen, sondern als menschliche Pflegestationen. Sie brächten den Menschen das, was sie tatsächlich benötigten. Ein Zuhause, wo man sich wirklich zuhause fühlt. Die Bewohner der heutigen Pensionisten- und Pflegeheime hätten Niederösterreich zu dem gemacht, was es heute ist.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172
ß

(Schluß)

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK