Reiten, Fisch, Kultur: Drei Folder für das östliche Weinviertel

Tourismus in der Region weit über dem Landesschnitt

St.Pölten (NLK) - Das östliche Weinviertel bietet nicht nur romantische Kellergassen und gute "Tröpferln": Besonders Reiter, Angler und Museumsbesucher haben in den letzten Jahren die vielen Attraktionen der Region gestürmt. Deshalb gibt der Tourismusverband "Östliches Weinviertel" jetzt kostenlos drei neue Folder heraus, die über Ansprechpartner, Telefonnummern, Öffnungszeiten und Angebote Auskunft geben. Die Adresse: Tourismusverband Östliches Weinviertel, 2130 Mistelbach, Hauptplatz 6, Telefon 02572/ 2515-248.

Bis vor etlichen Jahren galt das östliche Weinviertel als touristisches Niemandsland. Jetzt werden die vielen Angebote angenommen. Allein das Reitwegenetz der Region umfaßt mittlerweile über 300 Kilometer. Dazu kommen über 30 Reitställe. Zehn große Fischteiche und 35 Museen runden die Palette ab. Der Aufwand hat sich jedenfalls gelohnt: Allein bei den Nächtigungszuwächsen liegt das östliche Weinviertel in den letzten Jahren kontinuierlich weit über dem Landesschnitt. Kein Wunder, sind doch Raritäten wie das Museumsdorf Niedersulz, die Burgruine Falkenstein, das Nonseum in Herrnbaumgarten, der Erdöllehrpfad in Prottes, das Kutschenmuseum in Laa an der Thaya oder das Museum für Urgeschichte in Asparn an der Zaya rasch erreichbar. Auch sind die Routen gut markiert, nahezu autofrei und mit Labestationen versehen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK