Förderung für Wiens Olympiakandidaten für Sydney

Wien, (OTS) Auf Initiative von Vizebürgermeisterin Sportstadträtin Grete Laska erhalten zehn Wiener Athleten, die
sich bisher für die Olympischen Spiele 2000 in Sydney qualifiziert haben, in diesem Jahr einen Förderungsbetrag von insgesamt 400.000 Schilling für die Vorbereitung.

Es sind dies:
o Fechten: Joachim Wendt
o Leichtathletik: Gregor Högler
o Radsport: Franz Stocher, Werner Riebenbauer
o Rudern: Norbert Lambing
o Schwimmen: Markus Rogan, Maxim Podoprigora
o Wasserspringen: Anja Richter, Richard Frece, Marion Reiff.

"Es ist sehr erfreulich, daß soviele Sportler aus unserer Stadt die hohen Qualifikationsnormen bereits erfüllt haben",
zeigte sich Grete Laska zufrieden - und fügt hinzu: "Jene, die derzeit noch nicht qualifiziert sind, werden im Falle der Qualifikation selbstverständlich zu einem späteren Zeitpunkt in die Förderungsaktion einbezogen". (Schluß) hof/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Hans Hofstätter
Tel.: 98 100/319

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK