ORF installiert kommerzielles Jugendprogramm Mag. Andrea Kozak-Kuszak: "Herzlich willkommen im freien Markt"

Wien (OTS) - Der ORF-Programmausschuß hat am Mittag die Pläne zur Reform von FM4 genehmigt. Danach wird der ORF im Herbst sein FM4-Programmkonzept ändern und ein kommerzielles Jugend-Programm mit öffentlich-rechtlichem Mehrwert anbieten.

Programmdirektor Hans Knobloch freut sich über die mutige Entscheidung der ORF-Kuratoren: "Für die junge Zielgruppe gibt es viel zu wenige Hörfunkangebote. Energy 104,2 hat sich seit Sendestart zum Ziel gesetzt, genau dem Bedürfnis junger Radiohörer zu entsprechen. Der ORF hat am Beispiel von Energy 104,2 gemerkt, daß ein konsequent ausgerichtetes Radio für junge Menschen äußerst erfolgreich sein kann."

Für Energy 104,2-Geschäftsführerin Mag. Andrea Kozak-Kuszak könnte die Entscheidung auch positive Auswirkungen auf den österreichischen Hörfunkmarkt haben: "Es wird in Österreich viel über Wettbewerb gesprochen. Jetzt wird er auch im jungen Marktsegment Wirklichkeit. Wir begrüßen die neue Konkurrenzsituation und wünschen dem ORF viel Erfolg bei der Umsetzung der Pläne. Interessant wird allerdings sein, mit welcher Argumentation die Entscheidung des zu einem guten Teil aus Hörer- und Seher-Zwangsbeiträgen finanzierten ORF, Blue Danube Radio endgültig in einen kommerziellen - nicht mehr auf die internationale Hörerschaft ausgerichteten - Sender umzuwandeln, seitens des ORF begründet wird.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andrea Kozak-Kuszak, Telefon (01)98160

Radio Energie 104,2

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS