FMC schließt Liefervertrag über Lithiumkarbonat mit SQM ab

Chicago, Illinois (ots-PRNewswire) - Die FMC Corporation (NYSE:
FMC) kündigte eine Vereinbarung an, aufgrund derer sie einen Teil ihres Lithiumkarbonatbedarfs von der Sociedad Quimica y Minera de Chile S.A. (SQM) bezieht. Wegen des neuen Liefervertrags hat FMC die Lithiumkarbonatproduktion in Argentinien ausgesetzt, bis sich die Marktbedingungen bessern. Einzelheiten der Liefervereinbarung wurden nicht mitgeteilt.

"Aufgrund der neuen Liefervereinbarungen können wir uns auf unsere Lithiumchloridaktivitäten in Argentinien und die Downstream-Spezialanwendungsbereiche von Lithium konzentrieren. Gleichzeitig bleiben wir auf dem Markt für Lithiumkarbonat aktiv und wettbewerbsfähig", sagte Joseph H. Netherland, President von FMC.

Der neue Versorgungsmix wird sich nicht auf die Verfügbarkeit des vollen Sortiments von FMC für Lithiumkarbonat- und besondere Lithiumprodukte auswirken. FMC produziert Lithiumprodukte in Argentinien, Bessemer City (North Carolina, USA), Bayport (Texas, USA), Bromborough (England) und durch ein Joint Venture in Japan.

FMC ist ein weltweit führender Hersteller von Chemikalien und Maschinen für die Industrie und die Landwirtschaft. FMC beschäftigt ca. 16 000 Mitarbeiter in über 100 Fertigungswerken und Minen in 25 Ländern. Das Unternehmen ist in fünf Geschäftsbereiche unterteilt:
Energiesysteme, Nahrungsmittel- und Transportsysteme, landwirtschaftliche Produkte, chemische Produkte für den Spezialbedarf und chemische Produkte für die Industrie.

Vorbehaltsklausel nach dem Private Securities Litigation Act von 1995: Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen unterliegen verschiedenen Risiken und Unwägbarkeiten bezüglich bestimmter Faktoren, die in den Firmeneingaben auf dem Formular 10-K und in den anderen Eingaben des Unternehmens bei der Securities Exchange Commission (US-Börsenaufsicht) erläutert sind. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen entsprechenden Informationen sind als Lagebeurteilung des Managements nach bestem Wissen zum derzeitigen Zeitpunkt und auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen anzusehen. Das Unternehmen beabsichtigt nicht, diese Informationen zu aktualisieren und lehnt jegliche dem widersprechende rechtliche Verpflichtung dazu ab.

ots Originaltext: FMC Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Medien: Pat Brozowski, Tel.: (USA) 312-861-6104, oder Tom Kline, Tel.: (USA) 312-861-6100, oder Investoren: Randy Woods, Tel.: (USA) 312-861-6160, alle von der FMC Corporation/

Firmennachrichten auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/121861.html oder Fax:
(USA) 800-758-5804, Durchwahl 121861/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/02