Zukunft des Festwochendirektoriums

Nach positiver Bilanz ihrer Halbzeit möchten die Direktoren Bondy, Kehr, Völckers ab 2002 in der jetzigen Dreierdirektionsstruktur nicht weiterarbeiten

Wien (OTS) - Das Direktorium der Wiener Festwochen Luc Bondy, Klaus-Peter Kehr und Hortensia Völckers freut sich über die künstlerisch wie finanziell positive Bilanz ihrer beiden ersten Jahre. Mit großer Energie werden die kommenden Festwochen 2000 und 2001 spannend, attraktiv und aufregend programmiert. Ab 2002 jedoch, informierte das Direktorium Stadtrat Dr. Peter Marboe, "möchte man an dieser Dreierdirektionsstruktur nicht festhalten und somit die Verträge nicht verlängern."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Festwochen
Pressebüro
Tel. +43-1-589 22-336

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS