AK Tumpel: Arbeit durch Innovation

AK Wien und FFF vergaben erstmals Auszeichnung für Aktion "Arbeitsplätze durch Innovation"

Wien (OTS) – Frequentis heißt der Sieger der von der AK Wien und dem Forschungsförderungsfonds veranstalteten Aktion "Arbeitsplätze durch Innovation". AK Präsident Herbert Tumpel, FFF-Präsident Werner Frantsits und der Berzirksvorsteher des 12. Bezirks, Herbert Hezucky überreichten heute im Rahmen eines Betriebsbesuches die Siegerurkunde an Geschäftsführer Christian Pegritz. Tumpel: "Frequentis hat überzeugt durch hohe Innovationskraft, die Arbeit schafft."****

Ziel der Aktion sei gewesen, aufzuzeigen, daß es Unternehmen gibt, die mit Innovationskraft hervorragende wirtschaftliche Kennzahlen erreichen und gleichzeitig Arbeit sichern, Arbeit schaffen,
betonte der AK Präsident. Die Auszeichnung soll ein Gegengewicht
zu den sonstigen "Unternehmer des Jahres-Ehrungen" sein, bei denen zumeist jene gewinnen, die ihren Erfolg auf Kosten der ArbeitnehmerInnen und durch Abbau von Arbeitsplätzen erreichen. Innovation, so Tumpel, ist ein Motor zum wirtschaftlichen Erfolg, sichert österreichische Wertschöpfung und leistet damit einen wertvollen Beitrag für die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen.

Die Fa. Frequentis Nachrichtentechnik GmbH bezeichnete Tumpel als würdigen Sieger. Die Firma, die weltmarktführend im Bereich von Kommunikationssystemen für die Flugsicherung ist, habe am besten die erforderlichen Kriterien erfüllt, nämlich:
+ Neue Arbeitsplätze geschaffen. Für 1999 ist die Schaffung von zusätzlichen 150 Arbeitsplätzen geplant.
+ Beste Voraussetzungen für Aus- und Weiterbildung als Basis für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung.
+ Hohes soziales Engagement. Insbesondere wenn es um die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht, durch Maßnahmen zur Kinderbetreuung und freie Arbeitszeitgestaltung.
+ Die Gesundheit der MitarbeiterInnen ist ein zentrales Anliegen
des Unternehmens. Maßnahmen zum Arbeitnehmerschutz wurden vorbildlich umgesetzt.

Was ist die Aktion "Arbeitsplätze durch Innovation"?
Um die positiven Arbeitsmarkteffekte von Innovation und Forschungsförderung aufzuzeigen, haben Arbeiterkammern und Forschungsförderungsfonds die Auszeichnung "Arbeitsplätze durch Innovation" geschaffen. Firmen, die im Rahmen ihrer Forschungs-
und Entwicklungsarbeit einen Beitrag zur Sicherung bzw Schaffung neuer Arbeitsplätze leisten, sollen diese Auszeichnung erhalten. Kriterien für die Verleihung sind etwa die Steigerung der Mitarbeiterzahl, Arbeitsplatzqualität, Frauenförderungsmaßnahmen, die Beschäftigung von Langzeitarbeitslosen oder von Lehrlingen. In jedem Bundesland soll jährlich ein Landessieger gekürt werden, anschließend wird aus diesen Unternehmen der Bundessieger gewählt. Wien hat den Auftakt gemacht.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Thomas Angerer
Tel.: (01)501 65-2578

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW