Hagleitner Betriebshygiene mit innovativer Branchenlösung

Etikettieranlage setzt europaweiten Maßstab

Zell am See (OTS) - Vor wenigen Tagen ging in den
Produktionshallen der Zell Chemie - eine Tochterfirma der Hagleitner Betriebshygiene - die neue Etikettieranlage für Kunststoffgebinde und Kartonagen in Betrieb. Damit gelang dem als Familienunternehmen geführten Komplettanbieter für Hygieneprodukte und Reinigungsmaschinen eine europaweit einzigartige Branchenlösung.

In einem Entwicklungszeitraum von eineinhalb Jahren und bei Investitionskosten von ca. 2 Millionen Schilling wurde diese vollautomatische, computergesteuerte Etikettieranlage für die jährlich ca. 450.000 abgefüllten Kunststoffgebinde realisiert.

Die neue Art der Gebindekennzeichnung mittels vor Ort ganz individuell bedruckbarer Etiketten ersetzt das herkömmliche, aufwendige Siebdruckverfahren. Bessere Lesbarkeit, kürzere Produktionszeiten und eine völlig flexible Gestaltung der Etiketten sind das Ergebnis. Die vorgedruckten Etiketten sind auf die einzelnen Produktbereichsfarben abgestimmt, wobei die Texte aus derselben Datenbank eingespielt werden, die auch Angebots- bzw. Lieferscheintexte liefert. Die Texte sind jederzeit modifizierbar und daher immer aktuell. Die einfache Handhabung der Anlage ermöglicht große Flexibilität: Das Bedrucken kleinster Gebinde-Mengen stellt genausowenig ein Problem dar, wie das Aufbringen von Fremdsprachendrucken - selbst in kyrillischen oder arabischen Schriftzeichen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Leiter Marketing
Hagleitner Betriebshygiene GmbH
Tel. 06542-72896-64
e-mail: michael.fazokas@hagleitner.at

Mag. Michael Fazokas

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS