Vollbiologische Abwasserreinigungsanlage für Olbersdorf

3.200 Kubikmeter Abwasser werden täglich gereinigt

St.Pölten (NLK) - Olbersdorf, Bezirk Neunkirchen, hat eine neue vollbiologische Abwasserreinigungsanlage, die am Montag, 28. Juni, von Landesrat Franz Blochberger eröffnet wird. Die Anlage reinigt Abwässer von 16.000 Einwohnergleichwerten, also täglich 3.200 Kubikmeter. Die Kosten für die Anlage, die in dreijähriger Bauzeit errichtet wurde, werden mit 135 Millionen Schilling beziffert. Die Anlage wurde im Gemeindeabwasserverband Aspang-Feistritz errichtet, zu dem die Gemeinden Aspang Markt, Aspangberg-St.Peter, Feistritz, Kirchberg, Otterthal, Trattenbach, Raach am Hochgebirge und St.Corona gehören. "Der Abwasser-Entsorgungsgrad liegt in Niederösterreich derzeit bei 70 Prozent, das Land investiert jährlich rund drei Milliarden Schilling in Kanal- und Kläranlagen", erläuterte heute Landesrat Franz Blochberger. Insgesamt würden in den nächsten 15 Jahren noch 40 Milliarden Schilling in Kanal- und Kläranlagen investiert, wobei je 50 Prozent auf die Erstentsorgung und auf Sanierungsmaßnahmen entfallen.

Das Land setzte in den letzten Jahren viele wasserwirtschaftliche Initiativen wie den Abwasserkataster, der eine Entscheidungshilfe für Gemeinden ist, oder den Prioritätenkatalog, der festhält, welche Anlage vorrangig gebaut werden soll.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK