Aero-Salon Le Bourget: Österreichs Aussteller zufrieden

Zulieferwesen für Luftfahrt entwickelt sich sehr dynamisch - Österreichs Frankreich-Lieferungen im Aufwärtstrend

PWK - "Für die österreichischen Aussteller war die Beteiligung am 43. Luft- und Raumfahrtsalon in Le Bourget sehr erfolgreich", meldet Handelsdelegierter Harald Kasper aus Paris. 15 Firmen waren in einem Gruppenstand der Wirtschaftskammer Österreich vertreten, zwei weitere Firmen nahmen als Einzelaussteller teil. Präsentiert wurde eine breite Palette von Zulieferungen für die internationale Luft- und Raumfahrtindustrie. ****

Die Firma AIR AMBULANCE TECHNOLOGY verzeichnete eine große Anzahl seriöser Offertanfragen aus dem außereuropäischen Bereich; die Firma AUSTRIAN AEROSPACE ist mit dem technologisch fortschrittlichsten Ionen-Satellitenantrieb im Geschäft; BÖHLER SCHMIEDETECHNIK liegt mit Flugzeugstruktur- und Turbinenteilen und FISCHER ACC mit Strukturkomponenten und Innenausstattungen sowohl bei AIRBUS INDUSTRIE als auch bei BOEING gut im Rennen, während ISOVOLTA Dekorfilme und Laminate über die Airlines an die Flugzeughersteller verkauft.

Die High-Tech Firma PANKL SYSTEMS GmbH liefert Antriebswellen an Eurocopter, Steyr Daimler Puch Tieftemperaturleitungen für Ariane 5 an die ESA, die PLANSEE AG ist mit Spezialwerkstoffen im Geschäft. Großes Interesse fand der ferngesteuerte Camcopter der Firma SCHIEBEL, während GREINER-PURTEC aufgrund eines Auftragsbooms schon mit Lieferengpässen zu kämpfen hat. Die Firma FREQUENTIS, die bereits im Rahmen des Artemis-Programms sechs Flugüberwachungssysteme nach Frankreich geliefert hat, ist dabei, die Zivilluftfahrtüberwachung Westfrankreichs in Brest und Deauville mit dem neuesten Radio-Telefonsystem VCS3020 auszustatten und rechnet sich gute Aussichten auf Folgeaufträge aus.

Laut Interessensgemeinschaft der österreichischen Luftfahrtzulieferindustrie (AAIG) ist der Gesamtumsatz der Unternehmen dieses Sektors in den letzten zehn Jahren von rund 500 Mio S auf 3,4 Mrd S, somit um fast das Siebenfache, angestiegen. Der Beschäftigtenstand liegt bei 1750 Personen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

WIFI
Tel: 50105/DW 3657

Mag. Franz Ernstbrunner

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/AAIG