Wiens VP-Chef Görg: Für Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht. - Scharfe Attacken gegen SPÖ: "Unser Ärger ist echt."

Vorausmeldung zu NEWS Nr. 25/24.6.99

Wien (OTS) - In einem Interview mit der morgen erscheinenden
Ausgabe des Nachrichtenmagazin NEWS nimmt Wiens ÖVP-Chef Bernhard Görg eine dezidierte Position in der aktuellen Sicherheitsdebatte ein. Görg zu NEWS: "Ich war immer ein Anhänger des Berufsheeres und trete für die Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht ein." Was künftige Koalitionen nach der NR-Wahl betrifft, modifiziert Görg seine Forderung nach einer Fortsetzung der großen Koalition. Görg:
"Meine Präferenz gilt einer Zusammenarbeit mit der SPÖ, aber für die Zukunft muß sich diese sehr stark ändern. So wie die SPÖ die letzten Monate agiert, schreckt sie mich ab."

Im Verhältnis mit Bundeskanzler Klima herrsche "dicke Luft". Görg:
"Unser Ärger ist echt. Die SPÖ-Vorschläge, wie Denkverbote und dergleichen mehr, sind ein Witz."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS Chefredaktion
Tel.: 01/21312/103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS