Engl-Eckhart: SPÖ-Margareten schlägt wild um sich

Unhaltbare Zustände im Kindertagesheim Stöbergasse

Wien, 1999-06-23 (fpd) - Die SP-Margareten versucht jahrelange eigene Versäumnisse bei der Modernisierung von Kindertagesheimen, wie zum Beispiel jenes im Heinehof, durch persönliche Angriffe und Diffamierungen der besorgten freiheitlichen Mandatare und der betroffenen Gemeindebaumieter zu verschleiern, berichtete die freiheitliche Bezirksvorsteher Stellvertreterin Eva Engl-Eckhart.****

Die Kinder sind gezwungen in einem gepflasterten Hof ohne jeden Spielplatzcharakter neben Müllcontainern zu spielen. Ein Unfall
ist bereits geschehen, da die Kinder dort oft unbeaufsichtigt
sind. Es ist daher dringend notwendig Schritte einzuleiten den Kindern eine geeigneten Spielplatz zur Verfügung zu stellen. Dies würde dazu beitragen ein konfliktfreies Nebeneinander von Mietern und Kindern zu ermöglichen, so Engl-Eckhart.

Mit Empörung stellte Engl-Eckhart fest, daß Vizebürgermeisterin Laska und SP-Bezirksvorsteher Wimmer in den Sitzungen von Gemeinderat und Bezirksvertretung massive ungerechtfertigte Unterstellungen gegen freiheitliche Mandatare erhoben haben. "Die einseitige schriftliche Darstellung zweier Bediensteter des Kindertagesheimes Stöbergasse, hinsichtlich eines Gesprächsverlaufes mit mir und Klubobmann Hafner entspricht in keiner Weise den Tatsachen! Der Versuch Laskas diese einseitige Darstellung als Protokoll zu verkaufen, muß schärfstens abgelehnt werden, da sie den Betroffenen nicht den geringsten Raum für eine Gegendarstellung gegeben hat", betonte Engl-Eckhart.

"Falls diese einseitige Darstellung weiterhin in der
Öffentlichkeit Verwendung und Verbreitung finden sollte und somit auch weiterhin Unwahrheiten über freiheitliche Mandatare
verbreitet werden, werden rechtliche Schritte folgen", schloß Engl-Eckhart. (Schluß) mg nnn

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 743

Klub der Freiheitlichen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW/NFW