"Wasserspiegel/Wasser in Wien" - Ausstellung im Haus Wien Energie

Wien, (OTS) Die Ausstellung zeigt Wasser als Lebenselexier
und Medium. Am Eingang begrüßt eine Iszenierung mit Testprojektionen auf einen Wasserfall.

Schwebestühle laden zur Meditation und zeigen Wasser in unterschiedlichsten Lebenszusammenhängen. Die dabei verwendeten Projektoren und Projektionsflächen werden von einer Konstruktion aus Wasserrohren getragen.

Als künstlerische Interpretation des Mediums Wasser präsentiert Gerhard Zsambok vier seiner "Symbolischen Wassermaschinen" - eine wasserspeiende Maske, Wasseradern, eine Wasserprojektion und die Yin/Yang-Maschine die Wasserkraft und Schwerkraft wirken läßt.

Weitere Projektoren bieten Information über das kühle Naß und wollen den Umgang mit dem Lebensmittel Wasser bewußter machen. Sie stellen aber auch klar welchen Aufwand die Trinkwasserversorgung Wiens bedeutet.

Am "Treffpunkt" bei den hauseigenen Videoprojektoren, wird
ein 18-minütiger Trailer zum Thema "Wasser", gezeigt.

Die Ausstellung entstand in Kooperation mit den Wiener Wasserwerken und ist vom 24. Juni bis 20. August während der Öffnungszeiten (Montag bis Mittwoch von 9 bis 18 Uhr, Donnerstag von 9 bis 20 Uhr und Freitag von 9 bis 15 Uhr) im Haus WIEN
ENERGIE, 6., Mariahilfer Straße 63, frei zugänglich. (Schluß) we/bs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

WIEN ENERGIE
Tel.: 4004/30 004

Ing. Christian Neubauer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK