Kleiner Bär - wo bist Du?

Bärenwaise im unwegsamen Wald verschwunden

Wien (OTS) - Äußerst besorgt sind die Bärenexperten des WWF (World Wide Fund for Nature) über das weitere Schicksal des kleinen Bären aus dem Ötschergebiet. Noch vor einer Woche war der zweite Bär gesund und munter immer wieder in der gleichen Gegend gesehen worden. Der Versuch von Wildbiologen und Bärenanwälten des WWF, den Bären zu besendern, ist vorerst gescheitert. Der kleine Bär hat offensichtlich die Region verlassen.

Nachdem letzte Woche ein zweiter kleiner Bär im Ötschergebiet entdeckt wurde, wurde von WWF Experten und der regionalen Förster-und Jägerschaft alles Mögliche getan, das Geschwisterl von Stoffi einzufangen, um ihn mit einem Sender auszustatten. Leider schlugen diese Versuche fehl und er ist im Wald verschwunden. "Auch mit Mutter überleben nicht alle Jungen eines Wurfes, aber allein ist es für einen kleinen Bären noch viel schwieriger. Deswegen ist es ja so wichtig, ihn zu besendern", so WWF Geschäftsführer Dr. Günther Lutschinger.

Ein Beispiel aus der Vergangenheit zeigt, daß die Suche nicht aussichtslos ist: 1993 haben schon einmal drei - zwar etwas ältere -Bärenwaisen überlebt. Da der Bär sich selbst ernähren kann, besteht noch immer die Hoffnung, daß er wohlauf ist, aber man muß auch damit rechnen, daß ihm etwas passiert ist. Gefahren gibt es viele: ein Unfall oder ein Angriff von einem anderen Tier, er könnte also verletzt sein oder sogar tot.

Die Suche geht auf jeden Fall weiter! Für den WWF heißt es jetzt:
Die Suche muß auf jeden Fall fortgesetzt werden! Für Österreich heißt es: Daumen halten und spenden! (PSK KtoNr.: 1.944.000) Es geht um die Bären in Österreich! Helmut Pechlaner, Direktor des Tiergartens Schönbrunn, hat es treffend ausgedrückt: "Stoffi ist ein Botschafter der Wildnis. Ein Botschafter, der uns sagt, daß mehr getan werden muß für das WWF-Bärenprojekt." Unterstützung kommt auch vom Umweltministerium und fünf Bundesländern, die sich derzeit gemeinsam mit dem WWF mittels der aktuellen Kampagne "Artenreiches Österreich" für mehr Artenschutz in Österreich einsetzen.

Achtung! Stoffi und sein Geschwisterl sind Donnerstag abend Thema bei Vera (ORF 2, 21.05h)!

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

WWF Österreich
Birgit Kohlmaier-Schacht
Tel.: (01) 488 17 / 232

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WWF/OTS