ots Ad hoc-Service: Mologen Holding AG <DE0006637200> Patent

Berlin (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Freiwillige Mitteilung analog @
15 WpHG

Mologen meldet Erteilung eines wichtigen Patents und eröffnet Betriebsgebäude rechtzeitig zur ersten ordentlichen Hauptversammlung

Mologen forscht an DNA-basierten Impf- und Therapieformen sowie an Computer-Software zur Entwicklung solcher neuer Medikamente. Die zentrale Technologie ist ein minimalistisches Gentransfer- Konzept, welches Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten oder Krebs sicherer und effektiver macht und unter dem Namen MIDGE von Mologen vermarktet wird.

In diesem Zusammenhang ist von besonderer Bedeutung, daß im vergangenen Monat das Deutsche Patentamt ein Patent zur Herstellung dieser MIDGE Vektoren erteilt hat. Die Erfindung wurde inzwischen auch international zum Patent angemeldet.

MIDGE wird in Kooperationen mit Partnern in Universitäten und Pharmafirmen zu Arzneimitteln weiterentwickelt. Die Erteilung des Patents zur Herstellung von MIDGE bildet eine weitere wichtige Komponente in Mologens Patent-Portfolio, weil dadurch die Lizensierung der MIDGE-Technologie an Pharmapartner erheblich erleichtert wird.

In der heute im Ludwig-Erhard-Haus in Berlin stattfindenden Hauptversammlung der Mologen rekapitulieren der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Schlichting sowie die Vorstände der Mologen Holding AG die positive Entwicklung des erst vor einem Jahr an die Börse gegangenen Innovationsunternehmens. Neben einer Verdoppelung des Emissionskurses steht dabei vor allem die positive Entwicklung der Forschungsarbeit des ca. 20- köpfigen Mitarbeiterteams unter Leitung von Vorstand Prof. Dr. Burghardt Wittig und der besser als erwartet ausgefallene Abschluß des ersten Geschäftsjahres.

In seinem Vortrag erläutert Wittig die derzeit aktuellen Projekte, darunter vier Projekte zur Entwicklung von genetischen Impfstoffen in Tieren sowie fünf gentherapeutische Projekte für Menschen.

Mit Reden des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Eberhard Diepgen, des neuen Präsidenten der Freien Universität Berlin, Prof. Peter Gaehtgens, sowie von Wittig, wurde am vergangenen Mittwoch in Anwesenheit zahlreicher Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik das neue, futuristische Forschungsgebäude der Mologen eröffnet. Das Gebäude wurde mit einem Teil der mit dem Börsengang eingeworbenen Mitteln finanziert und in rekordverdächtiger Zeit auf einem bestehenden Gebäude der Freien Universität Berlin errichtet. Der Vorstand erwartet einen erneuten Schub in der Entwicklungsarbeit durch die damit neu geschaffenen räumlichen und technischen

Der Vorstand

Ansprechpartner: Prof. Dr. Burghardt Wittig

Telefon: +49-30-838 64 94 oder +49-30-838 29 64 Fax: +49-30-838 66 16 e-mail: info@mologen.com

Internet: www.mologen.com

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI