Richtiger Sonnenschutz bei Kindern schützt vor Hautkrebs im Alter

Weder Kleidung, Schatten oder Fensterscheiben bieten ausreichenden Schutz

Wien (OTS) - Drei Sonnenbrände in der Kindheit steigern das Risiko an Hautkrebs zu erkranken um das Dreifache. Mit dieser Warnung machen die Apotheker auf die Bedeutung des richtigen Sonnenschutzes schon im Kindesalter aufmerksam. Insbesonders bei Kindern müssen Sonnenschutzpräparate folgende Anforderungen erfüllen:

* hoher Lichtschutzfaktor (25 oder mehr),

* Schutzwirkung im UVA- und UVB-Bereich,

* wasserfest,

* feuchtigkeitsspendende und pflegende Eigenschaften,

* ohne Parfüm,

* ohne Konservierungsmittel,

* optimale Filter sind Mikropigmente

Angesichts dieser Fülle an Eigenschaften, die an das richtige Präparat gestellt werden, ist eine Beratung durch einen Experten unerläßlich. Die stummen Regale im Supermarkt geben keine Auskunft. Kompetent beraten über den richtigen Lichtschutzfaktor, Sonnenallergien, Mallorca-Akne etc. können die Apotheker. So erklären die Apotheker z.B. wie lange das jeweilige Präparat vor der Sonnenstrahlung und damit vor den gefährlichen Hautschäden schützt. Das läßt sich aus dem Lichtschutzfaktor und der Eigenschutzzeit jeder einzelnen Person ausrechnen. Die Eigenschutzzeit hängt wiederum vom Hauttyp ab.

Weiters raten die Apotheker zum Sonnenschutz im Schatten und im Auto. Weder Fensterscheibe noch Schatten bieten 100 prozentigen Schutz vor Sonnenstrahlen. Auch schützt Kleidung alleine zuwenig. So mindert ein weißes T-Shirt die Sonnenintensität nur um 10 Prozent. Daher soll, so der Rat der Apotheker, auch in diesem Fall zuerst ein Sonnenschutz aufgetragen werden. Ein T-Shirt ist, so wie eine Kopfbedeckung besonders bei schütterem Haarwuchs oder einer Glatze, nur ein zusätzlicher Schutz.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat der ÖAK,
Tel.: 01/40414/600

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO/OTS