Brand in der Lackieranlage in Minutenschnelle gelöscht

Graz (OTS) - In der Decklackzone der neuen Lackieranlage der Steyr-Daimler-Puch Fahrzeugtechnik in Graz-Thondorf brach heute bei Schichtbeginn um 5,00 Uhr früh ein Brand aus, der durch das sofortige und sachgemäße Eingreifen der Mitarbeiter mit insgesamt 10 CO2- und Schaumlöschern, das planmäßige Funktionieren aller Alarm-und Sicherungssysteme und den raschen Einsatz der Werksfeuerwehr innerhalb weniger Minuten wieder gelöscht werden konnte. Die ebenfalls alarmierte Grazer Berufsfeuerwehr mußte nicht mehr in Aktion treten. Insgesamt 11 Mitarbeiter klagten nach dem Brand über Übelkeit und wurden wegen Verdachtes auf eine leichte Rauchgasvergiftung medizinisch betreut bzw. zur Beobachtung in die Erste Medizinische Abteilung des Grazer Landeskrankenhauses gebracht. Als Brandursache wurde ein schadhafter Schaltschrank ermittelt. Der Sachschaden bzw. der Schaden durch die dreistündige Produktionsunterbrechung beläuft sich auf insgesamt rund zwei Millionen Schilling.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

H.TeschlSteyr Daimler Puch Fahrzeugtechnik

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSD/OTS