Benefizabend für Opfer des Balkankrieges im Festspielhaus

288.000 Schilling für Kosovo-Albaner und Serben

St.Pölten (NLK) - In Not geratenen Menschen ohne Rücksicht auf Nationalität, Religion, Rasse oder politische Meinung zu helfen, war die Grundidee eines Benefizabends am 14. Juni im Festspielhaus St.Pölten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Insgesamt erspielten Dolores Schmidinger, Josef Hader und "Gunkl" 288.148 Schilling für die Opfer des Balkankrieges. Ausdrückliche Bedingung der Veranstalter (Festspielhaus St.Pölten und Caritas) war es, daß das hereingespielte Geld je zur Hälfte Kosovo-Albanern und Serben zugute kommt. Konkret will die Caritas das Frauen-Kinder-Schutzzentrum in Pristina unterstützen und zur Erstversorgung serbischer Flüchtlinge in Banja Luka und Belgrad beitragen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK