Urlaub - Haben Sie auch an alles gedacht?

Wien (OTS) - Die Ferien stehen vor der Tür, die Urlaubssaison kann so richtig beginnen. Die Flüge sind gebucht, die Zimmer reserviert und die Reiseführer gelesen. Einem ungetrübten und erholsamen Genuß der freien Tage scheint nichts mehr im Wege zu stehen. Doch haben Sie auch wirklich an alles gedacht? "Wohin die Reise auch führt, ob die fernen Lande als Tramper oder in geführten Gruppen erkundet werden, welches Transportmittel auch benutzt wird, an so manches, was den gesundheitlichen Aspekt betrifft, muß schon vor der Abreise gedacht werden", sagt Dr. Christian Feinböck vom Österreichischen Roten Kreuzes."

"Wichtig ist vor allem eine Reiseapotheke. Je nach Ziel und Dauer der Reise sollten alle Medikamente vorhanden sein, um kleinere Beschwerden oder Verletzungen überbrücken zu können. Vergessen Sie auch nicht auf Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden müssen", so Feinböck. Auch auf die jeweils nötigen Impfungen sollte nicht verzichtet werden. "Wer die Termine für die Schutzimpfungen verpaßt hat, kann sich eventuell nach Absprache mit einem Arzt noch kurzfristig impfen lassen."

"Beginnen Sie Ihren Urlaub schon mit der Anreise. Zur Bequemlichkeit während stundenlanger Flüge können Sie schon selbst beitragen, indem Sie bequeme Kleidung tragen. Während eines Fluges verbraucht der Körper viel Flüssigkeit. Trinken Sie also viel Fruchtsäfte oder Tee. Auf Alkohol sollte verzichtet werden. Beim Essen ist leichte Kost verträglicher. Sind Sie schwanger, Raucher, übergewichtig, tumorkrank oder älter, denken Sie daran, daß durch langes Sitzen im Flugzeug die Thrombosegefahr steigt. Bewegen Sie sich im Flugzeug und tragen Sie Kompressionsstrümpfe", so Feinböck.

Die Anreise mit dem Auto kann in der sommerlichen Hitze zur Strapaze werden, besonders für Kinder. Leichte und luftige Kleidung, zum Beispiel aus Leinen, macht allen Insassen die Fahrt bequemer. Sonnenbrillen schützen die Augen nicht nur vor Blendung, sondern auch vor Zugluft und der UV-Strahlung. Tee, Mineralwasser, ungesüßte Limonaden oder Fruchtsäfte sind ideale Autofahrer-Drinks. Erwachsene sollten täglich mindestens zwei Liter trinken, bei Kindern hängt die Menge vom Alter ab. "Fahren Sie nicht in einem durch, machen Sie Pausen. Etwa alle zwei Stunden Bewegung am Parkplatz bringt den Kreislauf wieder in Schwung", erklärt Feinböck.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Jany
Tel.: (01) 58 900/151
www.redcross.or.atÖRK-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK/ORK