Merck: Neuordnung des Laborgeschäftes in Japan

Darmstadt/Tokio (ots) - Die Merck KGaA hat sich mit ihrem langjährigen Partner Kanto Chemicals in Tokio darauf verständigt, ihr Laborgeschäft künftig direkt über die Merck Japan Ltd. zu betreiben. Ab Juni 2000 wird Merck Japan die exklusiven Vertriebsrechte für die Laborprodukte von Merck, welche bisher bei Kanto Chemicals lagen, von Kanto übernehmen. Beide Unternehmen werden auch in Zukunft in der Distribution von Laborprodukten auf nicht-exklusiver Basis zusammenarbeiten. Wie die Merck-Pressestelle mitteilt, will die Merck-Gruppe mit dieser Neuordnung eine stärkere Ausweitung der Geschäfte auf dem japanischen Markt erreichen.

Vorbehaltlich der endgültigen Klärung von Einzelheiten, will Kanto die 30-prozentige Kapitalbeteiligung von Merck an Kanto zurückerwerben.

Die Merck-Gruppe erzielte in Japan 1998 einen Umsatz von 365 Mio DM, davon entfielen auf direkte Verkäufe im Laborbereich etwa 20 Mio DM. Kanto Chemicals erzielte 1998 einen Gesamtumsatz von rund 810 Mio DM.

ots Originaltext: Merck KGaA
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Merck KGaA
Tel.: 06151/ 722386/ 727109
Fax: 06151/ 727707/ 723138

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEE/OTS